100-Jahre-Binelli-Group

100jahre-bewgt-story
100 JAHRE.
DIE ERFOLGSGESCHICHTE VON BINELLI GROUP.

Was 1921 in einem umgebauten Pferdestall begann, entwickelte sich in 100 Jahren zum grössten BMW und MINI Group Partner der Schweiz. Die Hauptrolle der packenden Firmengeschichte der Binelli Group ist von einer aussergewöhnlichen Frau besetzt.

Schauplatz ist ein ehemaliger Pferdestall im Zürcher Seefeld-Quartier. Hier beginnt die Erfolgsgeschichte der Binelli Group. Die kaufmännische Angestellte Luise Ehrsam und der Automechaniker Martin Binelli eröffnen ihr Autohaus Binelli & Ehrsam. Sie setzen auf Pferdestärke statt Pferde und sind damit ihrer Zeit voraus. Autohandel? Kaum existent. Einen Wagen kann sich nur leisten, wer der wohlhabenden Oberschicht angehört.

Binelli, ein Zürcher mit italienischen Vorfahren und einem Faible für Motorsport – er gewinnt 1927 das legendäre Klausenpassrennen in der Kategorie Tourenwagenklasse – bringt das technische Wissen mit und seine Abenteuerlust. Neben ihm, an vorderster Front in dieser stark auf Männer ausgerichteten Branche, positioniert sich Luise Ehrsam.

Bemerkenswert, da noch 100 Jahre später nur wenige Frauen an der Spitze von Autohäusern zu finden sind. Ehrsam gilt als mutige, selbstbewusste Unternehmerin, mit klaren Zielen und der Gabe, ein hochwertiges Netzwerk zu knüpfen und zu pflegen. Es verwundert wenig, dass Binelli & Ehrsam schnell wächst und in den Folgejahren umzieht an Standorte mit mehr Platz.

Image
binelligroup-100jahre-story2

Am Anfang war der Pferdestall: das erste Autohaus Binelli & Ehrsam im Zürcher Seefeld.

TURBULENTE ZEITEN

1930 kam die einschneidende Wende: Martin Binelli stürzt im Betrieb von einer Leiter und verstirbt. Aufgeben? Kommt für Mitbegründerin Ehrsam nicht in Frage. Sie führt weiter. Zuerst allein, dann mit Unterstützung ihres Ehemannes Hans Baumgartner, dessen Nachnamen sie mit der Heirat 1933 annimmt und mit dem sie fortan die Geschäftsleitung teilt.

Nach dem zweiten Weltkrieg gibt es zusätzliche Hilfe von Jean-Louis Müller, den sie 1949 als Buchhalter einstellt und der sie 30 Jahre später als Geschäftsführer entlasten wird. Luise Baumgartner arbeitet hart und erwartet dies auch von ihrer Belegschaft. Freizeit benötigen in ihren Augen nur Menschen, die keiner Arbeit nachgehen.

Mit Widerstandskraft und Willen führt sie das Unternehmen durch Wirtschafts- und Handelskrisen, die kommen und gehen. Genauso wie die Automarken: Hispano-Suiza und Minerva, Itala und Fiat, Nash und Studebaker, Bentley und Rolls Royce. 1963 wird der erste BMW (ein 700 LS für 5‘640 Franken) verkauft. Es ist der Anfang einer bis heute funktionierenden Symbiose, zu der 2001 MINI stösst.

 

FRAUENPOWER IM AUTOHAUS

Wer war Luise Baumgartner-Ehrsam? Einer, der die inzwischen verstorbene «Grande Dame» persönlich kennenlernt, ist der frühere Geschäftsleiter André Aggeler: «Sie war eine zielstrebige Frau, die ihre Mitarbeitenden führte wie eine Familie. Vielleicht war sie manchmal etwas zu vorsichtig, was Expansionsgedanken anbelangt.

Als ich 1987 dazustiess, war die Stammkundschaft vermögend. Luise Baumgartner erlaubte nicht, dass man Autos auf Kredit verkauft.» Dies änderte sich mit einer erweiterten Kundschaft: Aus Binelli & Ehrsam wird – nach der Übernahme der Autohäuser Söhner, Titan und Bavaria – die Binelli Group, der grösste Schweizer BMW Group Partner der Premiummarken BMW und MINI.

Was bleibt: Der Service-Anspruch, den man eher in einem Hotel als in einer Werkstatt vermuten würde. «Die Kundenbeziehung stand für Luise Baumgartner an erster Stelle. Sie betreute viele Kunden selbst, war sehr aufmerksam, und bedankte sich regelmässig dafür, dass diese ihr auch in schwierigen Zeiten beigestanden hatten. Sie sah sich als Dienstleisterin und wurde nicht müde, sich einzusetzen. Damit war sie ein grosses Vorbild.»

Image
BinelliGroup-Historie

Luise und Hans Baumgartner-Ehrsam (in der Mitte) unterzeichnen Fabrikverträge in Anwesenheit von zwei befreundeten Studebaker-Vertretern.

5-STERNE-ERFOLGSREZEPT

Wer forscht, was den Erfolg der heutigen Binelli Group über all die Jahre ausmacht, erhält dann auch häufig die Antwort: Die Freundlichkeit der Mitarbeitenden. «Wir bemühten uns stets zu wissen, wo der Schuh drückt. Dafür führten wir fein säuberlich Karteikarten, damit die Kundschaft nicht jedes Mal ihre Historie erzählen musste.

Ein Auto von Binelli zu fahren, war häufig mit Stolz verbunden.» Diese Kundenzufriedenheit verpflichtet. Früher wie heute. Das weiss niemand besser als der Group CEO und Delegierte des Verwaltungrates Marco C. Grava. Er feiert 2021 sein 20-jähriges Firmenjubiläum und ist massgeblich für den Erfolg und die stetige Weiterentwicklung der Gruppe verantwortlich: «Unsere Kundschaft soll sich bei uns wohlfühlen und gerne wiederkommen. Das ist das Ziel von unserem 5-Sterne-Erlebnis.»

5 Sterne für einen privilegierten Kreis? Das ist nur die halbe Wahrheit. Was viele nicht wissen: Hinter der Binelli Group steht eine von Luise Baumgartner gegründete Stiftung.

Die Unterstützung von benachteiligten Menschen und sozialen Projekten in der Schweiz als Herzensangelegenheit der Unternehmerin wird – fast unbemerkt von der Öffentlichkeit – weitergeführt. Sie sah es als Pflicht, ihren Erfolg zu teilen. Eine bemerkenswerte Frau – und eine aussergewöhnliche Firmengeschichte, die 1921 in einem Pferdestall ihren Anfang nahm.

Binelli Group Meilensteine
1921

Startschuss:

Martin Binelli und Luise Ehrsam steigen mit Binelli & Ehrsam in den Autohandel ein.

1930

Schicksalsschlag und Neuanfang:

Firmengründer Martin Binelli verstirbt. Luise Ehrsam führt das Unternehmen weiter – zuerst allein, dann mit Hans Baumgartner, den sie 1933 heiratet.

1963

BMW-Ära:

Mit dem Verkauf eines BMW 700 LS Luxus hält die deutsche Premiummarke Einzug.

1973

Stiftung:

Luise Baumgartner-Ehrsam gründet eine Stiftung für benachteiligte Menschen und soziale Projekte in der Schweiz.

1997 - 2021

Übernahme und Fusion:

Aus den Autohäusern Binelli & Ehrsam, Titan, Bavaria und Autocenter Zürich-Süd wird die Binelli Group, der grösste Schweizer BMW Group Partner.

2021

100 Jahre Binelli Group:

Gemeinsam mit unserer Kundschaft blicken wir gespannt in die Zukunft und freuen uns auf viele weitere 5-Sterne-Momente.

WEITERE GESCHICHTEN:

Custom
Image
move23

MOVE 2023

Erste Einblicke von Group CEO Marco C. Grava zum modernsten BMW und MINI Autohaus der Schweiz.

Custom
Image
Dario-Casari

Rasantes Tête-à-Tête

Lernen Sie Dario Casari (Country Manager Samsung Schweiz) und sein Fahrzeug kennen.